Samstag, Januar 20, 2018
Schrift:
[ A - ] [ A + ]
  • Rechnungswesen

    Rechnungswesen

    Der Blick für das We­sent­li­che: aus Daten werden In­for­ma­tio­nen. ADDISON steht für kon­se­quen­tes Ma­nage­ment zur Ver­bes­se­rung Ihrer Pro­fi­ta­bi­li­tät.

  • Enterprise Resource Planning

    Enterprise Resource Planning

    Seit 1996 führen wir ERP Projekte durch. Über unsere bewährte Projektmethodik stimmen wir alle Teilleistungen mit Ihnen ab und koordinieren diese zur erfolgreichen Gesamtleistung. Sie sind so jederzeit in der Lage, die Leistungen zu überwachen und können darauf reagieren – so gibt es kein „böses Erwachen".

  • Systemtechnik

    Systemtechnik

    Wir ver­fü­gen über mehr als 20 Jahre Er­fah­rung in der Um­set­zung von Netz­werk- und Ser­ver­pro­jek­ten. Als Microsoft Datacenter Partner sind wir auch die erste Adresse für Ihren Umzug in die Welt der Wolken.

  • 1
  • 2
  • 3

Terminal & Zutrittskontrolle

Funktionsübersicht

Wir bieten Ihnen Hardware und Software als Gesamtpaket fertig konfiguriert an.

Die von uns angebotenen, konfigurierbaren Terminals unterstützen folgende Übertragungsmöglichkeiten:

  • S-232 seriell
  • RS-485
  • TCP/IP (Standard-LAN RJ45)
  • Wireless-LAN
  • GPRS
  • GSM
  • MMC-Karte
  • externes Modem
  • Bluetooth
  • auf Wunsch auch USB-Stick

Die Terminals puffern alle Buchungen bei Stromausfall und unterstützen Umgebungstemperaturen von -20° bis +70° C.

 

Software

Die tempIT Personal- und Betriebsdatenerfassung ist grundsätzlich ein hardwareunabhängiges System, sollten Sie bereits unterstützte Geräte besitzen, liefern wir Ihnen das passende tempIT-Setup für das entsprechende Terminal.

Zutrittskontrolle: Durch die Erweiterung des Terminals um die Zugriffskontrollfunktionen ist möglich mit einem Terminal bis zu 2 Türen zu steuern. Jede Tür die gesteuert werden soll benötigt einen Außenleser. Dieser Leser überträgt die Daten zum Terminal. Das Terminal prüft die Daten und sendet bei erlaubtem Zutritt einen Impuls an den Summer der Tür und gewährt somit den Eintritt.

Diese Konstellation macht es unmöglich die Tür durch Manipulation des Außenlesers öffnen.

Betriebsdatenerfassung

Funktionsübersicht

Modul ESS-Cli­ent (Em­ployee-Self-Ser­vice-Cli­ent)  - ein Modul zur Mit­ar­bei­ter­selbst­ver­wal­tung mit Funk­tio­nen, die das Er­fas­sen von Zeiten direkt am PC er­mög­li­chen:

  • Softwareterminal (Kommen, Gehen, usw. am PC)
  • Auftrags- / Projektzeiterfassung für BDE (Rüsten, Beginn, Unterbrechung, Mannlos, Fertig sowie Mengen für Gutstück, Ausschuß und Nacharbeit)
  • Anzeige und Druck persönlicher Zeitauswertungen
  • Antrag von Urlaub und anderen Abwesenheitszeiten
  • Genehmigungsfunktion durch Vorgesetzten

Modul Job­mo­ni­tor - zeigt live an, welcher Mit­ar­bei­ter oder Res­sour­ce gerade an welchem Auftrag (und welchem Ar­beits­schritt) ar­bei­tet. Um­ge­kehrt können auch alle derzeit lau­fen­den Auf­trä­ge an­ge­zeigt werden. Dieses Hilf­mit­tel er­leich­tet sehr den Über­blick für die­Pro­duk­ti­ons­steue­rung oder den Meis­ter­be­reich.

Modul Mehrmaschinenbedienung - Be­ar­bei­tet ein Mit­ar­bei­ter mehrere Auf­trä­ge (oder Ar­beits­schrit­te dazu) gleich­zei­tig, so ge­wich­tet dieses Modul bei der Be­rech­nung der Zeit­sum­men und Ist-Kos­ten. über die ein­zel­nen Zeit­ab­schnit­te der Par­al­lel­be­ar­bei­tung für den ent­spre­chen­den Auftrag lassen sich exakte Nach­kal­ku­la­ti­ons­wer­te er­rei­chen, die viel genauer sind, als die ein­fa­che Mul­ti­pli­ka­ti­on mit Mehr­ma­schi­nen­fak­to­ren.

gra­fi­schen Re­port­de­si­gner - eigene Aus­wer­tun­gen ganz leicht selbst er­stel­len.

OD­BC-Trei­ber er­hält­lich - ermöglicht direktes Aus­le­sen von Er­geb­nis­t­a­bel­len der Per­so­nal­zeit­er­fas­sung von ex­ter­nen Pro­gram­men, welche die OD­BC-Fä­hig­keit be­sit­zen (z.B. Word, Excel, viele Da­ten­bank­sys­te­me). Mit diesem Modul ist die Kopp­lung zu anderen Sys­te­men möglich, ohne daß Schnitt­stel­len ge­schrie­ben werden müssen. Die be­nö­tig­ten Werte können vom fremden System einfach und sicher über den OD­BC-Trei­ber direkt aus der Da­ten­bank gelesen werden.

Modul Mehr­platz­fä­hig­keit - Be­stand­teil dieses Modul ist ein leis­tungs­fä­hi­ger SQL-Da­ten­bank­ser­ver (nexus DB), der auf Win­dows-Ar­beits­sta­tio­nen, Win­dows-Ser­vern und Linux in­stal­liert werden kann. Nach kurzer Pa­ra­me­tri­sie­rung läuft dieser Dienst ohne weitere Ad­mi­ni­sta­ti­on.

Das tempIT Pro­duc­tion Package ist kein eigenes Modul, sondern viel­mehr ein Paket aus ver­schie­de­nen Modulen zu be­son­ders güns­ti­gen Preis. Es enthält die Module:

  • tempIT BDE Basis
  • tempIT Mehrplatzfähigkeit
  • tempIT Jobmonitor
  • tempIT Mehrmaschinenbedienung

 

Software

Da die Per­so­nal­zeit- und Be­triebs­da­ten­er­fas­sung sehr eng mit­ein­an­der ver­floch­ten sind (sie teilen sich zahl­rei­che Stamm­da­ten, die na­tür­lich nur einmal zu er­fas­sen sind), ist für den Einsatz der BDE auch die Per­so­nal­zeit­er­fas­sung er­for­der­lich (min­des­tens Version "S").

Unsere Be­triebs­da­ten­er­fas­sung ver­steht sich als Teil eines Ganzen. Die Ef­fek­ti­vi­tät der Soft­ware zeigt sich erst so richtig, wenn die BDE über eines der ERP/PPS-Con­nec­tivi­ty-Mo­du­le mit Ihrer Auf­trags­be­ar­bei­tung ver­bun­den wird. Dabei emp­fängt die tempIT BDE Auf­trags­da­ten aus dem ERP/PPS-Sys­tem, ver­ar­bei­tet die ein­ge­hen­den Zei­bu­chun­gen, bildet Zeit­sum­men und be­wer­tet die Kosten und sendet diese Daten zurück an das Aus­gangs­sys­tem. Dieser Kreis­lauf er­mög­licht Vor- und Nach­kal­ku­la­ti­on in Ihrem ERP/PPS-Sys­tem, wobei die tempIT BDE Sie zu­sätz­lich mit aus­sa­ge­kräf­ti­gen Aus­wer­tun­gen un­ter­stützt

Personalzeiterfassung

Funktionsübersicht

  • Weitgehender Verzicht auf die manuelle Datenerfassung
  • Qualitätssteigerung durch einheitliche Verbuchung wiederkehrender Geschäftsvorfälle
  • Konformitätsprüfung im Sinne des § 14 UStG (Recht zum Vorsteuerabzug)
  • Benutzerindividuelle Anpassung des Unides Arbeitsbereichs
  • Verknüpfung von Buchungssatz und zugehörigem Beleg
  • Belegaufruf aus dem Rechnungswesen
  • Flexible Ex- und ImportschnittstellenFür Softwarepartner: .NET-SDK zur Integration in eigene Anwendungen

Software

Automatisierte Rechnungsverarbeitung:

Im Umfeld des Rechnungswesens lassen sich Kostenvorteile erzielen, indem Sie Arbeitsabläufe optimieren und Durchlaufzeiten minimieren. Gerade die Erfassung von Eingangsrechnungen ist traditionell mit eintönigen und zudem sehr zeitintensiven manuellen Eingabearbeiten verbunden.

Die Lösung ist der Ersatz der manuellen Datenerfassung und Kontierung durch die automatisierte Rechnungsverarbeitung mit Unides.

Das mandantenfähige Unides generiert aus gescannten Buchungsbelegen weitgehend automatisiert Buchungsvorschläge für die zugrundeliegenden Geschäftsvorfälle. Eine zusätzliche Konformitätsprüfung im Sinne des § 14 UStG analysiert das Beleggut hinsichtlich formeller Fehler, die den Vorsteuerabzug gefährden könnten. Die Buchungsvorschläge werden übersichtlich in einem Journal dargestellt. Etwaige Korrekturen oder Aufteilungen des Rechnungsbetrags auf verschiedene Konten und Kostenstellen (Splittbuchung) können komfortabel durch direkte Übernahme der Textinhalte mit der Maus aus dem Belegbild erfasst werden. Nach der Kontrolle durch den fachkundigen Sachbearbeiter werden die Buchungssätze über eine Schnittstelle an die externe Finanzbuchhaltungssoftware übertragen und zusammen mit den Rechnungsbildern in Uniarchiv abgelegt.

Das Ergebnis ist eine zweifache Zeitersparnis: Sowohl bei der Belegerfassung im Rahmen der Finanzbuchhaltung als auch bei der Recherche bspw. im Rahmen der Jahresabschlussarbeiten oder durch buchhaltungsfremde Abteilungen.

Unides kommuniziert über eine flexible Schnittstelle mit externen Finanzbuchhaltungssystemen.

PZE Funktionen

  
Programminterne Benutzerverwaltung für Paßwörter und Zugriffsrechte
Anzahl verwaltbarer Mitarbeiter in der Basislizenz
Beliebig erweiterbare Mitarbeiteranzahl* in 20er oder 50er Schritten
Für Einzelplatzbetrieb erhältlich
Für Multiuserbetrieb erhältlich (echte Client/Server-Lösung, Option)
Flexibles Lizenzmodell nach Anzahl der Mitarbeiter, Arbeitsplätze und Erfassungsgeräte
Erfassungshardware (Terminals) verschiedener Hersteller einsetzbar
Geeignet für flexible und feste Arbeitszeiten
Einfaches Definitionsmodell für flexible Arbeitszeiten und Zeitkonten
Geeignet für Jahresarbeitszeit und Lebensarbeitszeit
Fortgeschrittenes Definitionsmodell für Arbeitszeiten, Pausen und Lohnarten
Eignung für Schichtbetrieb, bis zu 3 Wechselschichten
Eignung für Schichtbetrieb, auch mit komplexen Wechselschichtmodellen
Beliebige Anzahl Betriebskalender*, auch für unterschiedliche Bundesländer/Staaten
Anwesenheitsübersichten (auch Vorschau) für beliebige Zeitpunkte*
Software-Anwesenheitstableau als getrennte Anwendung*
Verwaltung von Abwesenheitszeiten wie Urlaub, Krankheit, Dienstreise, Schulung etc.
Beliebige Anzahl Abwesenheitsgründe*
Arbeitszeitkonten in beliebiger Anzahl*
Komfortable Behandlung von Ausnahmefällen ohne Störung der Regeldefinitionen
Komfortable Datensicherung, jederzeit durchführbar (Snapshot-Funktion)
Ausgabe aller Journale und Auswertungen wahlweise auf Bildschirm, Drucker oder in Datei (wahlweise im Text-, PDF- oder CSV-Format)
Application-Serverdienst zur Automatisierung von Prozessen (z.B. Transfer zu den Terminals)
XS
20
S
50
M
50
L
50

PZE Optionen

 
Für Multiuserbetrieb erhältlich (echte Client/Server-Lösung)
Planungs- und Abrechnungsmodul für individuelle, täglich verschiedene Arbeitszeiten
Mitarbeiter-Client zur Selbstverwaltung/-Information (ESS Employee Self Service)
Datenschnittstellen zu diversen Lohnprogrammen erhältlich
Extrem leistungsfähiger Reportdesigner zur Erstellung eigener Berichte und Auswertungen erhältlich
ODBC-Datenschnittstelle zur Verknüpfung der Ergebnisdaten mit anderen Anwendungen erhältlich
XS
S
M
L